Mal was anderes – Stromkabel

Heute Abend habe ich die knappe Zeit genutzt, im Flur die Stromkabel aus den Wänden zu holen. Schließlich soll die gesamte Verkabelung im Haus wie auch alle Wasserleitungen neu verlegt werden. Ist eine ganz schöne Sauerei 🙂

Dabei stand die Sonne wunderschön auf der Markuskirche – das Foto habe ich aus unserer Haustür heraus aufgenommen.

. . . → Mehr: Mal was anderes – Stromkabel

Obdachloser Wurzeltroll sucht neues Zuhaus

Der Wurzeltroll ist nun heimatlos, die Wurzel am Tor hat endlich aufgegeben:

Wobei das leider noch nicht ganz stimmt: Der größte Teil des Wurzelballens ist zwar raus, aber es bleiben noch fiese Wurzeln übrig.

Ansonsten war die abendliche Arbeit ok, der vom 19. Juni bekannte pfiffige Helfer hat erfolgreich einen Efeustamm aus dem Scheunentor herausoperiert, . . . → Mehr: Obdachloser Wurzeltroll sucht neues Zuhaus

Wurzelsepp

Oder eher Wurzeldirk. Hab heute weiter an der Wurzel rumgeschafft, die unter dem Torpfosten steckt. Und die Basis fürs Tor bildet.

Dieses wunderschöne Exemplar hat die letzte arbeitsfreie Woche genutzt, um bereits wieder auszutreiben. Ich hoffe, das kann ich dem Ding für immer austreiben…

. . . → Mehr: Wurzelsepp

Drei Fäuste – äh, Finger für ein Halleluja…

… oder wie Dirk seine Hände verwöhnt 😉

Menschen nehmen viel in Kauf, wenn sie sich verschönern wollen.

Es gibt welche, die gehen zur Pediküre, Maniküre oder Walküre – hmpf, nein, letztere steht auf einem anderen Blatt.

Dirk wählt öfter mal einen schmerzhaften und völlig ungewöhnlichen – aber dafür sehr kostengünstigen Weg: er haut sich . . . → Mehr: Drei Fäuste – äh, Finger für ein Halleluja…

What a difference a day makes…

… nee, das hat jetzt nichts mit Romance und so zu tun 🙂

Das wird wohl allen Häusle-Sanierern so gehen (hallo Nicole und Ole!): Für Passanten schaut es so aus, als hätte sich gar nichts getan. Das Haus schaut schlimm aus, im Vorplatz (aka „Vorgarten“) gibt es einzelne Löcher und Schutthaufen. Nix tut sich. Außer . . . → Mehr: What a difference a day makes…

Grünzeug in grünen Säcken

So, das erste Grünzeug ist verpackt – fünf (sprich alle) dieser praktischen Säcke sind randvoll mit dem Gestrüpp, das vor und neben dem Haus gestanden hat. Uff!

Einige der Wurzeln sind auch raus aus dem Boden und in den Säcken, an der Hausecke und im Gang wartet aber noch viel Arbeit. Statt . . . → Mehr: Grünzeug in grünen Säcken

Ein Einhaus… watt is datt dann???

Also – frei nach Schnauz alias Prof. Crey aus der Feuerzangenbowle „stelle mer uns mal janz dumm“: ein Einhaus – genauer gesagt ein Einhausgehöft vereint sozusagen alle Komponenten eines bewirtschafteten Bauernhofes unter einem einzigen Dach. Im wahrsten Sinne des Wortes. Es ist ein kombiniertes Wohn-und Wirtschaftshaus mit Viehhaltung in kleinen Stallungen, Vorratshaltung im gemauerten Keller . . . → Mehr: Ein Einhaus… watt is datt dann???

0815 Euro

Präziser: 815,03 Euro – so viel kostet uns die Beurkundung des Kaufvertrags beim Notar. Und das bei einem symbolischen Preis von einem Euro für Haus und Grundstück! Der vom Notar festgelegte Geschäftswert liegt mit 100.001 Euro sehr deutlich über dem Wert des Grundstücks – zum Kaufpreis rechnet er die Sanierungsverpflichtung, damit wird der ganze Spaß . . . → Mehr: 0815 Euro

stern-TV und das 5.000 Euro Haus

Grad kommt bei stern-TV ein Bericht über ein Paar, das ein Haus für 5.000 Euro im Internet gekauft hat. Sie sanieren seit Jahren vor sich hin und es ist noch irrsinnig viel zu tun. Hoffentlich werden wir schneller fertig… auch wenn sie beim Start 4.999 Euro mehr Haus hatten als wir. Bitte Daumen drücken!

Erster Blogeintrag

Bitte weitergehen, es gibt noch nichts zu sehen!