Obdachloser Wurzeltroll sucht neues Zuhaus

Der Wurzeltroll  ist nun heimatlos, die Wurzel am Tor hat endlich aufgegeben:

Wobei das leider noch nicht ganz stimmt: Der größte Teil des Wurzelballens ist zwar raus, aber es bleiben noch fiese Wurzeln übrig.

Ansonsten war die abendliche Arbeit ok, der vom 19. Juni bekannte pfiffige Helfer hat erfolgreich einen Efeustamm aus dem Scheunentor herausoperiert, wir wissen jetzt etwas mehr über PKW-Anhänger für die Baustelle (hat jemand einen Tipp, wo man die gut und günstig kaufen kann?) und Angelika hat bei der Ausstellungseröffnung im Butzbacher Museum wieder nette Leute kennengelernt und mich wegen „Buddelwut“ entschuldigt. Dass ich mir am Scheunentor beim Zuschieben des Riegels wieder den linken Zeigefinger an genau der gleichen Stelle wie beim letzten Mal gequetscht habe – so what?

3 comments to Obdachloser Wurzeltroll sucht neues Zuhaus

  • Ole

    Versuch es doch mal mit Kettenhandschuhen. Sind zwar etwas schwerer aber dafür bleiben die Hände heil. Außerdem kann es ja sein, dass die nächste Behausung des Wurzeltrolls noch viel größer ist 😉

  • Peter

    In Mainz (Hechtsheim) gibt es einen „Anhänger Vertrieb und Verleih Muy“, wo Brigitte und Ludger auch ihren Anhänger für die Rikscha gekauft haben. Vielleicht haben die ja was günstiges …

  • Anhängertechnisch haben wir jetzt eine Lösung gefunden, wir werden den Anhänger in gut zwei Wochen abholen können. Fotos und Details nach Abholung 🙂

Leave a Reply