Bye, Bye Wurzeltroll…

Heute hat’s dann endlich geklappt, die Wurzel hinten am Haus ist zum größten Teil raus. Eine fette Wurzel sitzt noch links vorm Haus, bei allen anderen Wurzeln ist mindestens die Hauptwurzel ausgegraben. Außer es hat sich noch irgendwo eine Wurzel versteckt…

Danach war dann die einzige noch verschlossene Tür dran: Dank Infos aus dem Internet zu „Lockpicking“ und etwas Fummelei ist sie endlich zerstörungsfrei offen. Der „Türknauf“ ist übrigens ein geschmiedeter Nagel, eine passende Klinge haben wir im Haus noch nicht gefunden – der letzte Besitzer hat anscheinend sorgfältig alles entfernt, was er noch irgendwie gebrauchen konnte.

Hier noch ein Foto vom Wassereinbruch gestern in den Keller, das Wasser ist komplett versickert. Wir müssen uns wohl den Kellerboden auch noch genauer anschauen, wo das Wasser hinläuft…

9 comments to Bye, Bye Wurzeltroll…

  • Und…..war ein Schatz hinter der Tür ? 😀

    Gruß Nicole

  • Nee, leider immer noch kein Schatz! Wobei wir jetzt in dem Raum die Fundstücke sammeln, dazu gibts heute auch ein Bild 🙂 Das Kellerloch habe ich jetzt provisorisch mit Steinen etwas abgedichtet – allerdings ist das Loch an einer Stelle, wo das ganze Wasser von der Hausrückseite zusammenläuft, da brauchen wir also noch eine bessere Lösung.

  • Habt Ihr da auch nur eine Ablauf an der Regenrinne für 10 Meter Haus ?
    Bei uns waren die ziehmlich sparsam mit Ablaufrohren und wenns mal richtig regnet läuft die Regenrinne an mehreren Stellen über.
    Oder liegts an was anderem ?

  • Ja, auch unsere Regenrinnen haben pro Seite nur einen Ablauf, dazu sind anscheinend auf der Rückseite Bieberschwänze in der Rinne gelandet, vermutlich ist sie auch voll mit Efeu – das Haus war sehr eingewachsen… Vielleicht sollten wir uns doch noch eine längere Leiter kaufen, aber bei einer Dachrinnenhöhe von 7 Metern muss die Leiter ganz schön lang sein…

  • Ole

    Eine dreiteilige Hailo kann ich nur empfehlen. Arbeitshöhe irgendwo im Bereich von 9m – damit kommt man auch an die Regenrinne 😉 . Was ist denn das fürn moderner Stein unter den Natursteinen?

  • Danke für den Tipp mit der Hailo, überlege wie mulmig mir auf einer vollausgezogenen 3 x 12er Hailo wird… und ob wir nicht zumindest zum Abhängen der Plane auf die Freiwillige Feuerwehr und einen Leiterwagen hoffen sollen.
    Die Steine hat wohl der letzte Besitzer unter der alten Kellermauer eingebaut, beide Architekten fanden das ok so (und ich habe vergessen, was das genau für Steine sind…).

  • Ole

    Das mit den Steinen ist interessant. Ich frage mich die der das geschafft hat. Stehen die Natursteine vollflächig auf dem Porenbetonstein oder ist die Mauer nur ‚davor‘ ?

  • […] uns nun das Ruinchen Perlchen schon, und so lange haben wir hier immer mal Türen aufgemacht (oder geknackt), in Ecken geschaut und Ideen ausgebreitet. Hmmm… das klingt jetzt fast wie ein […]

Leave a Reply