Dreschmaschine S125

Der erste Blick auf die Butzbacher Zeitung von heute war etwas enttäuschend: Ein längerer Artikel zum Tag des Offenen Denkmals über verschiedene Stadtführungen, das alte Rathaus hat geöffnet, im Museum gibts eine Präsentation – und kein Wort von unserem Häuschen! Tja, haben wir unsere Mail an die Redaktion doch zu spät abgeschickt.

Nö, nur falsch geschaut – unser Ruinchen hat sogar einen eigenen Artikel!

(Einfach draufklicken, dann isser lesbarer…)

Bisschen falsch geschaut hat auch der Redakteur, der aus unserem Quellennachweis fürs Foto „Mit Dreschmaschine (Quelle: Erika Gillmann, Butzbach unsere Heimatstadt; Butzbach 1995, S. 125, um 1920)“ die wunderschöne Dreschmaschine S125 konstruiert hat 🙂

Abends kam ich dann kaum vom Hausputz für den morgigen Tag weg, erst habe ich lange mit einem Nachbarn über unseren quasi-gemeinsamen Keller gesprochen. Und dann stand der Chef der Zeitung höchstpersönlich vor der Tür und hat lange und viele Fragen gestellt und Tipps auf alte Hausbewohner gegeben. Hoffentlich wird er das gestellte Foto von mir am Tor-Türchen NIE veröffentlichen…

3 comments to Dreschmaschine S125

  • Angelika

    Ich sag doch:
    das ist die Hochleistungsdreschmaschine „Strohfix 125“ der Firma „Kalle Knüppeldick&Söhne“ aus Ruppelsheim bei Torfkoppstadt.
    Die Gebrüder Knüppeldick haben bereits anno 1899 einen Prototyp dieser Maschine entworfen, der aber mangels 20 schlagkräftiger Kaukasier – die waren damals irgendwie Mangelware – nicht tauglich war. Erst nachdem der Ehemann der Schwester Martha Knüppeldick, Schwager Hans Dampf den seinigen beigesteuert hatte, konnten sie mit diesem Wunderwerk der Technik in Serie gehen.
    Und das erste Teil stand vor UNSERER RUINE! Wow, sag ich da nochmal… *hust*

  • Anja

    Tja, leider ist es heute geschehen: das Foto von Dirk ist in der Butzbacher Zeitung. Auf die hiesige Presse ist Verlass….!

  • […] ist VIR! Geschrieben von Dirk am 14. September 2010 Wie geschrieben hat der Chef der Butzbacher Zeitung Fritz und mich Samstag beim Haus-Abschließen erwischt – […]

Leave a Reply