Parkdepp (mit Anzeige)

Tja, das hatte ich auch noch nicht. Hier kommt ein Novum, darf ich vorstellen:

Das ist ein Parkdepp (angezeigt). Mit dem Fahrer hatte ich schon mal eine unfreundliche Diskussion über Parkregeln und dass es nicht meine Sache ist, ob er falsch parkt („Wenn Sie nicht wollen dass ich hier parke, können Sie mich ja anzeigen!“). Sein Wunsch sei mir Befehl, ich habs heute getan. Oder zumindest versucht, mal sehen ob die Butzbacher Ordnungspolizei auf Anzeigen per E-Mail reagiert.

Den Anhänger rückwärts zielgenau einzuparken finde ich nicht sonderlich einfach. Daher bin ich auch nicht begeistert, wenn im Parkverbot irgendwer gegenüber parkt. Und heute hatte ich dank einem falsch geparkten A6 auch richtig Spaß beim Rangieren. Genau in dem Moment kam der „nette“ Fahrer dieses Mercedes und wollte seine Karre Limousine daneben ins Parkverbot stellen. Danke auch. „Können Sie bitte da NICHT parken?! Da ist Parkverbot – und stört echt beim Rangieren!“ – „Das sagen Sie JEDES MAL!“. Wie beim letzten Mal mit ihm gabs einen unfreundlichen Wortwechsel, dass es mir ja wohl egal sein kann wo er falsch parkt. Das sehe ich doch ein bisschen anders, aber ich gebs zu: ich bin auch unglücklich über Parkdeppen und Raser in unserer Spielstraße. Sein Kommentar „Bauen Sie doch lieber Ihr Haus, als sich aufzuregen!“ war auch nicht hilfreich. Mal sehen was aus der Anzeige wird.

Den Besitzern des A6 war mein – höflicher! – Hinweis dass ich wegen Ihrem falsch geparkten Auto lange rangieren musste sichtlich peinlich. Wir haben uns nett unterhalten und sie wissen jetzt, dass Ruinchenbastler auch am Wochenende arbeiten. Hoffentlich ein Parkdepp weniger vor unserem Haus. Oder doch zwei weniger?

Ps: Der Anhänger ist schon wieder voll mit Lehmputz…

6 comments to Parkdepp (mit Anzeige)

  • Ole

    Immer schön daran denken, dass Lehmputz und Lehmgefach – egal wie alt – Rohstoff ist. Wir haben auch wirklich viel im Garten oder in Containern versenkt aber auch viel aufbewahrt. Wir hoffen so die Füllung für unsere neue Zwischendecke kostengünstig und Originalgetreu zusammen zu bekommen. Gerade größere, saubere Brocken haben wir eingelagert. Ich weiß, ihr habt keine Scheune die ihr vollhauen könnt 🙁

    Gut, dass ihr den Schritt gemacht habt. Vielleicht solltet ihr ein Schild drucken: Achtung, die Hausbesitzer zeigen Falschparker an! Das dürfte abschrecken. Vielleicht eine Strichliste darunter hängen?

  • Ole

    Da fällt mir noch was ein: Mit Kleister an der Frontscheibe angebrachte ‚Danke, dass Sie hier nicht wieder falsch parken‘ Schilder kommen bestimmt auch _richtig_ gut 😀

  • Tja, letzte Woche hat die Ordnungsbehörde Butzbach per E-Mail geantwortet, dass sie meine Anzeige bearbeiten. Schade nur, dass der gleiche Fahrer heute beschlossen hat, im Parkverbot gegenüber vom Haus zu parken. Gemerkt habe ich es erst, als ich – klar – den Hänger umparken wollte und der Wagen im Weg stand. Suuuuper! Foto gemacht, Hänger umgeparkt – da kommt der Fahrer und fährt weg. Also noch ein Foto von der Abfahrt – und gleich geht die nächste Anzeige raus. Sorry, aber wer sieht dass wir am Haus arbeiten und dann extra aus Versehen gegenüber parkt, hat genau das verdient.

  • […] NERVEN! Geschrieben von Dirk am 14. Februar 2011 Sorry, das muss jetzt mal raus. Mehr noch als Parkdeppen nerven mich grade Blog-Spammer. Bei Parkdeppen kann man schließlich noch mit drakonische […]

  • Grad gefunden: Kunstparker.de – samt Urkunde für Parkdeppen und Kunstparker 😉

Leave a Reply