eBay-Mania

Wir haben diese Woche unglaublich viel Geld bei eBay gespart. Naja… äh… liegt wohl im Auge des Betrachters 😉

Also  ich finde unser Lehmziegel-Coup war toll. Jetzt haben wir ein paar mehr Lehmziegel zum Spielen Gefache-Flicken, dazu ein halber Big Bag Lehmmörtel. Die Ziegel stehen schon im Flur…

… der Mörtel friert noch draußen auf dem Anhänger. Und: Die Welt ist klein! Den Verkäufer hatten wir bereits kennengelernt – Marcel war mit seinem „Holzwurm“ bei uns beim Tag des Offenen Denkmals und arbeitet schon lang mit unserem Architekten. Nun hat er die Steine weg 🙂 (Marcel: Vielen Dank nochmal für die Hilfe beim Verladen!)

Angelika hat meine Rechnung einigermaßen akzeptiert („… so viel kosten die Steine beim Hersteller – nur so wenig bei eBay, dazu bekommen wir noch Mörtel und gaaanz viele gebrauchte Steine…“ versus „bei ekligem Wetter Steine und Mörtel schaufeln“), viel deutlicher war ihre Zustimmung für den anderen eBay-Fang: Hier noch etwas versteckt…

… hier dann deutlicher erkennbar…

… unsere neue / alte Singer Nähmaschine, die wir Freitag aus Leverkusen mitgebracht haben. Hoffentlich passt der heute bei – ja, klar! – eBay erstandene Antriebsriemen und die Maschine tut wenns klappt wieder ihren Dienst. Passt doch perfekt in unser Ruinchen, oder? Angelika hat schon einen Platz ausgesucht: Direkt ans – irgendwann mal – verglaste Scheunentor gestellt, wird ein selbstgefertigter Teddybär oder auch Hausdrache Hilde das Nähmaschinchen bewachen 😉

5 comments to eBay-Mania

  • Aline

    Hi,

    hätte ich gewußt, dass Ihr sowas sucht….
    Ich habe 2 Stück davon. Eine habe ich mit 12 Jahren geschenkt bekommen, als ich mir eine Kindernähmaschine gewünscht hatte. Ich mußte Sie dann meiner Mutter überlassen, weil sie besser nähte als Ihre elektrische. 😉

    Als dann die Näherin in unserer Familie starb (eine Tante meines Vaters), habe ich dann Ihre Maschine bekommen. Inzwischen lebt meine Mutter leider auch nicht mehr und damit hab ich dann zwei.

    Ich hätte Euch eine abgetreten.

    Grüße

    Aline

  • Hi Aline,

    naja, wir haben eher nicht gesucht… war eine Idee, die sich erst in den letzten zwei Wochen irgendwie ergeben hat. Solche Nähmaschinen sind – leider – kaum etwas wert und werden bei eBay verramscht. Da ging es dann ganz schnell, die „richtige“ Maschine günstig zu finden 😉

    Viele Grüße

    Dirk

  • Also mal so nebenbei: Das Singer Nähmaschinchen hat die Seriennummer F4525220. Laut Singer-Webseite http://www.singerco.com/support/serial_1letter.html wurde sie zwischen Juli-Dezember 1913 im Werk Kilbowie in Clydebank (Schottland) gebaut und ist vom Typ 128K. Und auf der Seite http://www.singerco.com/accessories/manuals.html gibt’s dann sogar eine alte Anleitung 😉

  • Angelika

    Darum werden wir immer einen guten Whisky im Haus haben, um das Maschinchen gebührend zu „schmieren“… 😉
    Hoffentlich näht sie dann aber noch brav gradaus…

  • […] juckt es uns (besonders Dirk und den Jungingenieur) in den Fingern zuzumauern, was das Zeug und die Lehmsteine von Marcel herhalten. Aber ein neuerlicher Kälteeinbruch bremst die Begeisterung leise […]

Leave a Reply