Feuer…

… und Flamme auf der Wohnebene, dazu ein Topf „Hühnersuppe a la Dirk“ (sprich: eine Mörder-Menge)  im Wärmefach… das geht uns grad im Kopf herum, während wir mit den Hufen scharren und das Ende des Winters bzw. der Nachtfröste abwarten, damit wir endlich mit Lehmstein-Mauerarbeiten anfangen können. Aber das ist wie beim Fliesenlegen: ab 5 Grad ist es zwar  machbar, besser wären aber an die 10 Grad, sonst arbeitet die Fugen zu stark. Also in Innenräumen – und von denen rede ich grad. Da hätten wir nämlich die eine oder andere Wand zu schließen. Ok, die Außenwände hätten es zwar an einigen Stellen grad NOCH nötiger, aber dafür war das in den letzten Tagen ebenfalls definitiv zu frostig.

Ja, also ein Kamin ist in die Planung neu aufgenommen worden und da haben wir am Samstag bei einem Kaminbauer in Butzbach einen sehr hübschen und vor allem brauchbaren Ofen entdeckt.

Der soll nur zuheizen und eine gemütliche Zone auf der Wohnebene schaffen, aber wie wir nun mal so sind, haben wir natürlich auch den praktischen Effekt nicht aus den Augen verloren: das Modell mit dem Backfach verheißt eben jene oben angedeuteten Suppen-Köchel-Nase-umschmeichelnde-und-Einspeichel-Momente. Außerdem paßt diese Variante besser in unser Ruinchen als diese schrecklichen Schicki-Micki-Dinger, die mit einem richtigen Kamin, so wie ich ihn z.B. aus dem elterlichen Gemäuer kenne, nur noch den Namen und die Flammen im Innern gemeinsam haben.

Am nächsten Dienstag haben wir dann wieder die Denkmalpfleger samt Denkmalschützer im Haus. Da gehts um Gelder für uns – hoffen wir jedenfalls inständig!!!

Ja, soweit erstmal ein kurzer Zwischenbericht von der leise vor sich hinruhenden Baustelle, denn nicht mal Bauschutt wird zur Zeit entsorgt und der verheißungsvolle Jungingenieur muß mit dem Anbringen von Dreiecksleisten auch noch ein paar Tage warten, denn Dirk hat sich in die USA abgesetzt, um „Miami Vice“ zu spielen. Ich glaube, die Rolle des Horatio war neu zu besetzen. 😉

Aber nicht alle sind untätig: unser braver Hänger schuftet im Dienst von Vroni und Michael vor sich hin! 😉 Gutes Gelingen Euch beiden mit der Tür und DANKE für den Rosinenkuchen: der war sehr lecker! 🙂

10 comments to Feuer…

  • Kleine Korrektur: Der Jungingenieur (mit Verstärkung) war am letzten Wochenende fleißig und hat unter anderem bereits alle Dreiecksleisten angebracht. Und das Backfach von beiden aktuell ins Auge gefassten Kaminöfen (Hwam Classic 4 oder 7) ist für unsere Suppentöpfe auf jeden Fall zu klein – die Frage ist für mich nur, ob ein Krustenbraten, Lammkeule oder so reinpasst… ok, ich krieg Hunger und mach‘ mich auf den Weg zum Abendessen (bei nur noch 25 Grad in Miami Beach…).

  • Ok, ich konnte es mir nicht verkneifen: Den Fisch auf dem Foto habe ich auf dem Gewissen. Leider habe ich ihn nicht selbst zubereitet, aber selbst verputzt. Und das Restaurant Astor Cuba (956 Washington Avenue in Miami Beach) ist definitiv einen Besuch wert – auch wenn das Abendessen nicht ganz billig war…
    (Mit Dank an B. S. für das Foto!)

  • Angelika

    Prima! Dann bring dem Jungingenieur auch was Ordentliches mit. Z.B. einen „Obama“-Kumpel. Muß ja nicht der Ameisenbär-Zwillingsbruder sein. 😉

    Zu klein ist gut: ein anderes und GROESSERES Bachfach gabs doch nicht. Also mir wuerde es ja eigentlich ausreichen – man kann Suppe auch portionieren… und ein kleinere Topf (bis 5 oder 6 Liter) paßt doch allemal rein.

    Und was den Fisch betrifft: die Hälfte ist doch nur Kopf. Pah. Aber Hunger bekomme ich jetzt auch und schicke meine Sklaven los zum „Schumanns“. Auch nicht schlecht – wenn man NICHT in Miami unterwegs sein kann. SO. *schnief* 😉

  • Also ich kann einen Kamin oder Kachelofen in dem man auch backen kann nur empfehlen. Ich kenne aus dem elterlichen Haus den Kachelofen, in dem ich Pizza gemacht habe. Einfach dick einheizen, die Glut nach hinten schieben und das Blech reinstellen. Superlecker. Ob das bei uns auch klappen kann, weiß ich nicht. Aber schön wäre es. Darf ich mich bei euch schon mal als Testesser anmelden?
    Ich drück euch die Daumen mit den Denkmalpflegern.

  • In den normalen Kaminöfen kann man leider nicht wie in einem guten Pizzaofen backen, dafür sind die Brennkammern deutlich zu klein. Aber im Backfach könnte das gehen… oder man legt einen Stein in den Kugelgrill, das soll laut Grillsportverein auch sehr gut gehen. Die Anmeldung als Testesser ist notiert – und „notfalls“ haben wir ja hoffentlich auch irgendwann die Küche in unserem und nicht mehr in Andreas Stall stehen 😉
    Übrigens: Angelikas Hinweis auf „Horatio“ war teuer… beim Macy’s in South Beach bin ich prompt über die Calvin Klein Horatio Bike Oxfords gestolpert – und hab sie dank x Rabattkarten und co. günstig erstanden 😉 Merke: In den USA gibt es immer irgendwelche Rabattaktionen, Bonus-Cards, Buy-3-get-1-free Aktionen – und auch wenn man als Ausländer nett und doof fragt, bekommt man locker mal eben 20% Discount auf den schon mehrfach rabattierten Preis. Um dann festzustellen, dass die örtliche – und auf dem Preisschild nicht ausgewiesene – Steuer das fast komplett auffrisst. Trotzdem: Die Schuhe sind prima und waren sowieso nötig – passt schon 😉

  • […] Tagung, Abendessen mit den Tagungsteilnehmern. You get the point? Ok, der Fisch beim Abendessen war wie bereits berichtet spektakulär und […]

  • Da hier immer mal wieder jemand auf der Suche nach dem Preis für den HWAM Classic 4 vorbei kommt: Uns liegt grade ein Angebot vor für den HWAM Modell Classic 4 mit Sockel und Backofen, Listenpreis 3.635 € mit MwSt; Preis für ein Ausstellungsstück 3.089 € mit MwSt. bei Selbstabholung.

  • sabine

    Hallo,

    und was für Kaminofen wurde es denn und wenn es HWAM wurde
    wie backt es sich mit dem?
    Libe Grüße Sabine

  • Nach einem weiteren Jahr ein Update: Den Kaminofen haben wir bisher zurückgestellt – aber da jetzt hoffentlich bald die Treppe zum Wohnzimmer kommt, wird das Thema wieder „heiß“. Und der HWAM Classic 4 ist immer noch auf Platz 1 der Wunschliste. Hoffentlich bekommen wir einen guten Preis… ist bei HWAM Kaminöfen leider nicht ganz einfach, die Vertragshändler haben anscheinend nicht viel Spielraum von den Listenpreisen abzuweichen.

  • […] genug gedauert! Schon im März war abzusehen, dass es der HWAM Classic 4 mit Backfach wird. Also März 2011… In der Zwischenzeit habe ich 1001 Kaminöfen angeschaut, etliche Ofenstudios besucht, viel […]

Leave a Reply