Kleckerles-Artikel

Dies ist irgendwie ein Kleckerles-Artikel. So wirds zumindest wohl für viele Neubaubewohner Außenstehende aussehen.

Also fangen wir mal an: Das hier…

… sind unsere Eichenholz-Dreikantleisten (unmontiert). Aus geschnorrter geschenkter Eiche gesägt, dank neuem Staubabsaugedings für die Dewalt auch etwas weniger staubig. Hinten sieht man auch ein paar mit Weichholz-Dreikantleisten gemauerte Innenwand-Lehmsteine. Und hier…

… sind schon ein paar Leisten in die noch offenen Gefache gekloppt montiert. Natürlich mit verzinkten Nägeln!

Und so sehen unsere ersten zwei Kleckerles-Gefache aus, die heute abend fast fertig geworden sind:

Kleckerles-Gefache wegen der dabei angerichteten Kleckereien – und weil das gegen die vielen wunderschön zugemauerten Gefache von Nicole und Ole echt Kleckerles-Kram ist. Und ja: Mit der Stiftung Denkmalschutz und dem Landesamt für Denkmalpflege gab es Diskussionen über die Nicht-Verwendung von Holznägeln durch unsere Zimmerleute. Hmpf!

Zu einem solchen Kleckerles-Artikel passt auch auf das von Angelika heute gekleckste designte T-Shirt:

Die Designerin bestand darauf, dass ich meine die Zehen des Fotografen unten im Bild nicht herausschneide. Kleckerles! Lenkt wenigstens etwas vom zweideutigen Text ab 🙂

Außerdem haben wir heute die ersten eBay-Auktionen unseres Lebens eingestellt! (Jau, auch das ist für andere Kleckerles-Krams!) Wer also innerhalb der nächsten sieben Tage nach „Schuttrutsche“ sucht, hat die Chance unsere im August aus Köln nach Hessen importierte Rutsche zu ersteigern. Denn wir denken hoffen, dass wir für’s Ruinchen nicht mehr brauchen werden. Wieder ein Schritt geschafft – tadah!

7 comments to Kleckerles-Artikel

  • Angelika

    I intended to appoint you Earl Kleckerles of Klecker on Kleckerley Castle. 😉
    Great job you did!

  • … es war klar, dass so nen Kleckerles-Kommentar kommt nach zu so viel Royal Wedding Hype und ARTE Themenabend zu Monty Python… 😉

  • Angelika

    Nicht, daß das irgendwie – gaga ist, nebeneinander auf dem Sofa zu hocken und sich gegenseitig nen Kommentar unterzujubeln… 😉
    Ok, aber so sind wir. Und das ist auch gut so. *harhar*

  • Ole

    Geniales T-Shirt! Ich würde es noch ergänzen um „and my ruin“ *g*. Wann geht es in Serie?

    Wegen der Schrauben hätte ich mich aber auch beschwert. Wenn ihr neue Zimmerleute sucht, ich kann ein paar richtig gute empfehlen, die auch sicherlich korrekt(er) arbeiten – auch im Sinne des Denkmalschutzes. Sicherlich werden die Schrauben halten aber Holzverbindungen sind nunmal Holzverbindungen.

  • Angelika

    Nix Serie, war einfach nur dahingekleckert und ist darum auch ein wenig windschief. Paßt aber darum um so besser zum Ruinchen – und das ist hoffentlich NICHT der Ruin! 😉
    Sonst muß ich wirklich T-Shirts bemalen und verkaufen. Uaaaaaah.

  • […] ist unsere Schuttrutsche bei ebay gut weggegangen, wir haben gegenüber unserem Kaufpreis tatsächlich 49 Cent Gewinn […]

  • Jaja, solche Zimmermanns-Fachleute waren auch bei uns im Dreierpack: Balken umgesetzt (sah noch einigermassen ordentlich aus) — und dann ohne viel Federlesen zwei mächtige Spackschrauben eingedreht. Nachdem ich später die auf dem Fussboden ausgetretenen Kippen eingesammelt hatte war ich sicher, dass ich diese Truppe das erste und letzte Mal im Haus hatte.

    Ein befreundeter, sensibler und wacher Zimmermann aus den nicht mehr ganz so neuen Bundesländern hat das mit viel Achtung vor alter Handwerkskunst und Liebe zu alter Bausubstanz korrigiert. Ärgerlich — doch immerhin ist eine Geschichte draus geworden. Sie gereicht der Handwerkszunft der Zimmerleute aber nur bedingt zur Ehre.

    -Frank

Leave a Reply