Baustopp

Durchatmen. 1 – 2 – 3… ok.

Also: Ich bin in Zürich und telefoniere mit Angelika, die mir berichtet dass ein Brief vom Wetteraukreis angekommen ist. „Schau doch mal rein…“ – „Hm… Formblatt fehlt… Einstellung Bauarbeiten anordnen… Einleitung eines Ordnungswidrigkeitsverfahrens…“ – „Wadde hadde dudde da???“

Zuhause klärt sich das ganze dann – hoffentlich – auf: . . . → Mehr: Baustopp

Weiter geht’s…

Und weiter geht’s mit unserem Ruinchen. Nicht grade mit Siebenmeilen-Stiefeln, dafür aber mit Sicherheitsschuhen. Und deswegen steht jetzt auch ein Schuttcontainer vor dem Haus – der nach wenigen Tagen schon gut halb voll ist.

Spannender ist aber der kleine Zettel über dem Briefkasten: Das ist unser „Bauschild“. Hatte ich mir viel größer vorgestellt… wichtig . . . → Mehr: Weiter geht’s…

Männer!!!

Da hat Dirk inzwischen einen ansehnlichen Heimwerker-Häuslebauer-Semi-Profi-Werkzeugfundus zusammengekauft/er-ebayt und geschnorrt, einen Anhänger-Verleih eröffnet, sich zum Lehmbauprofi entwickelt mit Tendenz zum Kunstverlehmen, einen Einführungskurs im Dreiecksleisten-schneiden mit Auszeichnung bestanden, diverse mehr oder minder schwere Verletzungen am Gebein überlebt (frei nach dem Motto „Besser vom Leben gezeichnet als von Picasso gemalt.“) und sich zum Granitpflaster-Meisteraushebler entwickelt … . . . → Mehr: Männer!!!