Weiter geht’s…

Und weiter geht’s mit unserem Ruinchen. Nicht grade mit Siebenmeilen-Stiefeln, dafür aber mit Sicherheitsschuhen. Und deswegen steht jetzt auch ein Schuttcontainer vor dem Haus – der nach wenigen Tagen schon gut halb voll ist.

Spannender ist aber der kleine Zettel über dem Briefkasten: Das ist unser „Bauschild“. Hatte ich mir viel größer vorgestellt… wichtig ist das Blatt trotzdem. Damit haben wir ganz offiziell mit dem Bau begonnen!

Aber: Woher kommt jetzt der ganze Schutt? Na, von den Wühlmäusen!

Die haben auch diesen Graben gebuddelt. Oder waren es doch wieder Steinläuse? Jedenfalls haben die Viecher keinen Schimmer von Statik – da steht ja ein Ständer (das ist das senkrechte Holzdings nach oben) auf nix?! Da war doch vor ein paar Tagen eine Wand mit Türdurchbruch! Nun hängt unser Dach am Siemens Lufthaken?!

Auch wenn mir bei dem Anblick etwas graust, unsere Maurer – die in den nächsten Tagen (Wochen? Monaten?) fleißig olle Mauer durch neue Mauer ersetzen werden – sind dabei völlig relaxed, eine zusätzliche Abstützung auf dem Stall nimmt jetzt die Lasten auf. Hoffentlich… „freischneiden“ hatte ich aus dem Studium irgendwie anders in Erinnerung.

Wenn jemand auf dem Schuttfoto das Waschbecken und die Blumenpötte erkennt: Die stammen nicht aus dem Ruinchen, sondern sind freundliche Tauschobjekte aus der Nachbarschaft: Entsorgung über unsere Schuttmulde getauscht gegen Bau-Wasser, Kuchen oder auch Kirschen aus dem eigenen Garten – wir mögen unsere Nachbarn in Butzbach 😉 (… in Frankfurt habe ich das  in den letzten sieben Jahren noch nicht erlebt!)

Wobei man in Butzbach schon ein bisschen aufpassen muss, wen man da so in der Nachbarschaft kennenlernt:

Ja, der hiesige Schützenverein wirbt tatsächlich in seinem Schaukasten neue Opfer Mitglieder mit „Lernen Sie bei uns schiessen – treffen Sie neue Freunde“! Bisher hab‘ ich den Spruch immer für ’nen doofen Witz gehalten…

3 comments to Weiter geht’s…

  • Katja Engel

    Ha, ich bin echt froh, dass es noch so „Verrückte“ gibt…..denn in unserem Bekanntenkreis glaubte man schon fast, das wir den Verstand verloren haben…..Aber nun ist es geschafft, nach fast 2,5 Jahren Bauzeit!
    Wir sind eingezogen. Und es hat sich echt gelohnt. Also freut Euch auf euer Ruinchen, wenn es fertig wird. Sowas ist echt etwas Besonderes.
    Ach ja, unser Häusle steht in Trebur bei Rüsselsheim.
    So, dann noch gutes Gelingen und viel Geduld.
    Ich werde ab und an mal wieder auf Eure Seite schauen. Die ist echt witzig gemacht ;o)
    Schöne Grüße von den „Engeln auf dem Bau“

  • Getroffene Schützen bellen. Äh… oder so ähnlich. Ich glaube zwar nicht, dass hier Butzbacher Schützen mitlesen (wenn doch: sorry wenn ich Euch mit dem Bild getroffen habe! Ich war ZIVI und würd‘ mir das nie verzeihen!), aber der Spruch ist weg. Petri Heil!

  • […] gefunden: Es gibt einen Schützenzug „Wat mutt dat mutt“ – ob die auch neue Freunde treffen wollen wie die Butzbacher […]

Leave a Reply