Papierkram…

… muß manchmal auch sein und den haben wir gestern abend erledigt bzw. Dirk hat das getan und ich habe kontrolliert, ob auch alles beisammen ist und richtig abgeheftet und mit Bleistift durchnummeriert etc.pp..

Behörden in Deutschland wollen eben sowas besonders gründlich, sorgfältig und umständlich gemacht haben – und WIR wollen dafür 4000 Euro!!!

Damit wäre am Ende quasi der Bauantrag „rückerstattet“. An DER Summe knabbere ich immer noch: eine solche Menge Geld für ein paar Unterschriften! *grummel*

Na egal.

Dirks Aufgabe für die nächsten Tage lautet „Aufräumen“. Unser Architekt denkt wohl, er ist anderweitig nicht ausreichend beschäftigt. Dabei ist er grad mal wieder auf kleiner Deutschland-Tour.

Dienstag steht ein Termin mit unserem Holzwurm an: Fenster gucken bzw. die Farbgebung absprechen. Die drei Damen vom Grill – äh, Denkmalschutz hatten diesbezüglich eine sehr genaue Vorstellung. Gottlob hatte ich ein paar Farbstriche vorbereitet und so konnten wir ganz klar definieren: Fensterrahmen einfarbig und in einem „warmen, nicht zu hellen Beige-Hellgrau“, die Gefache in „gebrochenem Weiß“ (den dummen Spruch dazu spare ich mir jetzt *g*) und die Holzbalken in einem nicht zu dunklen erdig-moosig-kuschelweichen-Grün. Äh, ja.

Wie gesagt: gut, daß ich Farbstriche vorbereitet hatte und die Damen nur drauf zeigen mußten… 😉

Und wenn alles gut geht, sind vor Weihnachten die Fenster drin!

[Update von Dirk]

Ob die Besitzer dieses Briefkastens – fotografiert in der Nähe von Palma de Mallorca – gehofft haben, dass ihnen nur gute Nachrichten hineingelegt werden? Auch ohne Heiligenbildchen hatten wir jedenfalls gestern sehr gute Nachrichten im Kasten: Das Landesamt für Denkmalpflege hat unsere Rechnungen akzeptiert, wir bekommen die volle Fördersumme ausgezahlt! Stinkreich werden wir dadurch nicht, aber es handelt sich immerhin um 2,5% der geschätzten Sanierungskosten. Und für die noch fehlenden Prozente werde ich grade zum KfW-Experten…

[Noch ein Update von Dirk]

Mir ist grad der Zettel mit den Farben in die Hände gefallen.

Die Fenster sollen den Farbton NCS S 1002-R bekommen:Das Fachwerk wird NCS S 4020-G 30 Y:(Die Darstellung am PC sieht ganz anders aus als später auf Holz, geht erst mal um den ersten Eindruck…)

 

2 comments to Papierkram…

  • Das Landesamt ist echt schnell – das Geld ist tatsächlich heute schon auf meinem Konto angekommen! Da wird es aber wohl nicht lange liegen: Unsere fleißigen Handwerker kommen gut voran und werden uns sicher bald wieder Rechnungen in den Briefkasten schicken. Aber nur so kommen wir mit unserem Ruinchen voran – vergleicht doch einfach mal, wie es vor einem Jahr aussah…

  • Heja! Auch der Wetteraukreis hat die volle Fördersumme überwiesen! Aber bitte kein Neid: Der Kreis hatte uns für den Bauantrag die gleiche Summe plus 85 Euro in Rechnung gestellt… Und das Geld ist auch schon wieder weg – unser Architekt hat uns zufällig grad eine Abschlagsrechnung über exakt den gleichen Betrag in den Briefkasten geschickt. Falls es interessiert: Wir haben mit unserem Architekten einen Festpreis vereinbart, es war also klar dass die Rechnung irgendwann eintrudeln würde. Und ich würde auch wieder einen Festpreis aushandeln, da der Architekt sonst proportional zur Bausumme bezahlt wird: Wird die Sanierung teurer, bekommt er mehr Geld. Und unser Ziel ist es ja, dass die Sanierung günstiger wird…

Leave a Reply