Schon wieder: Biber

Angelika hat tatsächlich den Biber getackert gezeichnet. Darf ich vorstellen, hier ist Bob der Baumeister Biber:

Nicht so brummelig gucken, war doch nur nen Spaß!

Unser brummeliger Knorz bewacht vier Biberschwanzziegel, die ich heute vom Ruinchen mitgebracht habe. Wir überlegen die alten Ziegel nicht nur (zum Teil?) wieder aufs Dach zu legen, sondern wollen sie vielleicht wie hier im Fachwerk.de Forum beschrieben als Bodenbelag verwenden. Nun kommt wohl auch ein Nass-Schneider (Nassschneider? Naßschneider? Nasßchneider 🙂 ) auf die Wunschliste, um Nasen und Rundung der Ziegel abzusägen…

Was gabs sonst noch… weiterhin außer Theorie kaum Praxis. Heute war ich endlich mal wieder kurz in Butzbach zum Arbeiten und habe schweren Herzens das halbe Scheunentor auseinander genommen. Wir wollten es ja lange Zeit aufarbeiten und wie große Klappladen vor dem Esszimmer nutzen. Nur leider wäre das a) sehr unpraktisch, b) sehr teuer und c) war das Tor wie sich auch heute zeigte ziemlich „durch“.

Hoffentlich bekommt unser Ruinchen aber in den nächsten Tagen bereits neue „Augen“ – wir sind gespannt!

3 comments to Schon wieder: Biber

Leave a Reply