Augen-Optik

Letzte Woche war unser Augen-Optiker da. Schließlich sind ja die Fenster die Augen am Haus. Und die Optik hat er auch prima hinbekommen. Also unser Schreiner samt seinen beiden Mitarbeitern – und das ganz ohne Praxisgebühr 😉

Ganz kurz konnten wir das erste Mal das Dätschauge Fenster im Erdgeschoss anschauen…

… dann war’s auch schon raus und durch ein neues Fenster ersetzt. Und auch auf der Seite hat sich viel getan:

Spannend ist, dass das linke obere Fenster wohl sehr viele Jahre eine Augenklappe hatte verbrettert war, von innen konnte man nur den Fensterausschnitt sehen. Ebenfalls spannend: Ist das Fenster darunter schief? Oder grade und der Ständer daneben schief? Oder beides schief? (Ja, ich hatte heute die Wasserwaage vergessen und konnte es nicht nachprüfen…)

Und wie schaut’s nun durch die neuen Äuglein, unser Ruinchen?

Die weißen „Prömmel“ in den Ecken sind die Kabel der Fensterkontakte (Magnet Reed-Kontakte), mit denen wir feststellen können, ob alle Fenster geschlossen sind. Schaut doch echt besser aus als im September 2011, oder?

Auch von der Straße sieht unser Ruinchen nun schon viel besser aus, dem „Optiker“ sei Dank!

Wobei unser Patient weiter auf dem Weg der Besserung ist, denn heute habe ich das erste Mal in diesem Jahr wieder Gefache zugemauert. Im 1. Stock fehlen jetzt nur noch 2 1/2 Gefache und ein paar schmale Streifen. Es geht endlich wieder voran!

[Nachtrag 13.3.2012]

Auch die Butzbacher Zeitung berichtet über die neuen Fenster – bitte anklicken zum Anschauen – der Chef der BZ hat uns beim Fenster-Bestaunen erwischt 😉

2 comments to Augen-Optik

  • Eure neuen Augen gefallen mir. Da geht es ja richtig voran und man kommt dann auch gefühlt gleich ein ganzes Stück weiter. Wie löst ihr bei euch die Sache mit der Laibung und den Putz, der innen sicher noch irgendwann kommt?

  • Ole

    Hi ihr beiden!

    Schade eigentlich, dass die Fenster gestrichen wurden. Da sieht man gar nicht mehr, dass es sich um Holzfenster handelt. Ihr habt Kontaktschalter an den Fenstern? Werden die zur Kommunikation mit der Heizung oder einer Alarmanlage verwendet?

    Was macht ihr mit dieser riesigen Öffnung? Einfahrt für die moderne Kutsche oder wird das Tor als Verblendwerk eingesetzt und von innen zugemauert?

    Fein wie es bei euch voran geht – ich wünsche weiterhin „Gutes Gelingen“ 🙂

Leave a Reply