Es grünt so grüüüüün!

Da knipst man nichts-ahnend ein Fassadenfoto – man muss ja die neue Dachform dokumentieren…

… schleppt den ein oder anderen Eimer durch die Gegend, krabbelt auf die Leiter – und fällt fast wieder runter!

GRÜN!

Da ist ja GRÜN?! Bevor jetzt jemand eine Lupe sucht, so wirds sichtbarer:

Unser Weißbinder hat probeweise die ersten Fachwerkbalken begrünt. Also uns gefällts richtig gut, unser Perlchen schaut so auch farblich etwas anders aus als die anderen alten Häuser in unserer Straße – so kann das ganze Fachwerk angestrichen werden. (Und jawollja: Der Kirchplatz ist schon 1000 Mal mehr „unsere“ Straße als die in Frankfurt…)

Aber nun müssen wir uns echt sputen, damit der Weißbinder auch auf der Giebelseite weitermachen kann. Da sind leider beim Abklopfen der alten lockeren Putzschichten doch ein paar olle Gefache rausgebröckelt. Die waren wohl nur wegen der Tapete innen und dem sandigen Putz draußen nicht rausgefallen. Aber die ersten Gefache sind schon wieder drin oder mit altem Lehmputz ausgebessert.

 

5 comments to Es grünt so grüüüüün!

  • Michael

    Es geht voran und die Lattung für Biberschwanz in doppel-D ist auch schon da….

  • Ich bin gespannt wie das Dach morgen ausschaut! Montag war schon viel vorbereitet für die neuen Biberschwanz-Ziegel, bei denen es natürlich Lieferprobleme gab gibt. Hoffentlich ist das Dach halbwegs fertig bis zum TdoD…

  • Tja, wir haben einen Tipp bekommen, dass wir vielleicht doch eine Lasur mit Pigmenten verwenden können, die nicht farbig ist – und trotzdem vor den ach so bösen UV-Strahlen schützt. Grün ist ok, aber noch lieber würden wir halt das Fachwerk einfach „roh“ ausschauen lassen, schließlich war unser Ruinchen immer eher bäuerlich-pragmatisch und nicht schreiend-bunt. Und wieder: Mal sehen, wie’s am Ende ausschaut…

  • […] genau hinschaut sieht, dass die Weißbinder die grünen Farbspielereiversuche wieder entfernt haben. Denn wir sind stur und wollen einfach keine Acrylfarbe auf den Balken, egal […]

  • […] wie: Es wird grün! Also nicht in Farbe wie 2012, sondern in Natur. Eigentlich wollte ich nur etwas Erde mit dem mehrfach umgeschaufelten […]

Leave a Reply