Schneller Zwischenstand vorm Tag des offenen Denkmals 2012

Also eigentlich habe ich grade gar keine Zeit, aber ein schneller Zwischenstand muss sein, bevor morgen der Tag des offenen Denkmals ist:

Anfang der Woche waren endlich unsere Biberschwanzziegel gekommen, wie abgestimmt in drei leicht verschiedenen Rottönen. Damit wollen wir erreichen, dass das Dach nicht zu neu und eintönig aussieht. Und am Dienstag haben die Dachdecker angefangen die Biber aufs Dach zu tackern:

Nachdem wir darauf sehr lange gewartet haben, gings jetzt echt ratz-fatz. Und so waren die Dachdecker am Freitag mit der Dachdeckerei vorläufig fertig:

Wobei die Äste gnädig verdecken, dass den Helden die Dachziegel ausgegangen sind. Es fehlen vorne rechts noch 3-4 Quadratmeter Ziegel. Gnarf! Und nein, es werden keine Wetten angenommen, wann unser Dach fertig wird…

Zwischendurch wurden die Dachdecker wieder von der Butzbacher Zeitung abgelichtet, das fast halbseitige Foto kam am Freitag mit einer erneuten Ankündigung für den TdoD 2012:

(Klick macht schick lesbar)

Bei der Butzbacher Zeitung schreibt man Bi(e)ber übrigens auch mit zwei „e“ 😉

Ganz anderes Thema – die Griedeler Tor-Aktion: Eine Architektin aus Butzbach und einige Nachbarn aus der Griedeler Straße, der Schlossstrasse und vom Kirchplatz (also auch wir 🙂 ) haben eine Graswurzelbewegung a la „Pimp my neighbourhood“ gestartet. (Laut Wikipedia gibts die deutsche Übersetzung für Grassroots Movements tatsächlich?! Das klingt wie „Mutterbrett“ statt „Motherboard“… brrr…)

Auf jeden Fall freue ich mich grad wie ein Schneekönig, dass auch wegen der Aktion morgen hoffentlich viel mehr los sein wird. Offiziell auf der Webseite des TdoD ist nur unser Haus angemeldet (die drei anderen Denkmale stehen in Vororten), aber mindestens zwei Nachbarhäuser und der Hexenturm werden für Neugierige geöffnet. Dazu gibt es drei kostenlose Stadtführungen und eine weitere Stadtführerin wartet in der Markuskirche auf Besucher.

Und noch etwas hat die Initiative geschafft: Kurzfristig konnten zehn Planen angefertigt werden, die an Häusern etwas zur Geschichte erzählen. Hier sieht man den Jungingenieur beim Anbringen unserer Plane:

Die Planen kommen so gut an, dass sie hoffentlich bald auch an weiteren Häusern mit spannender Geschichte angebracht werden.

1 comment to Schneller Zwischenstand vorm Tag des offenen Denkmals 2012

Leave a Reply