80 Kubikmeter Schutt

Donnerstag vor einer Woche hatten unsere Maurer ja den kleinen Minibagger ins Kellerloch geschubst abgelassen. Dafür musste sogar der Überrollbügel abgeschraubt werden, da das Gewölbe an der höchsten Stelle nur etwa zwei Meter hoch war:

Bagger Woche 1Als ich heute nach einer spannenden Arbeitswoche ohne Baustelle wieder in den Keller klettere, haut mich der Anblick ziemlich um:

Bagger Woche 2Der Keller ist jetzt an vielen Stellen drei Meter hoch! Richtig haut mich dann abends eine E-Mail unseres Architekten um: Das Gewölbe soll bis zu sechs Meter hoch sein?!Aber nochmal mindestens 200 Kubikmeter Schutt über diesen Aufzug nach oben bringen (lassen)?

SchutthochbringaufzugDie Maurer haben uns jedenfalls jetzt schon zwei Abschlagszahlungen geschickt, der Schutt der letzten 1 1/2 Wochen hat uns etliche tausend Euro gekostet – und es kommen noch viele Kosten auf uns zu: Der Keller muss ja noch abgemauert werden, wir brauchen einen neuen Bodenaufbau und eine Absicherung für den Einstieg. Also wird der Keller wohl „nur“ drei Meter hoch freigelegt. Das reicht aber auch schon für ein kleines Alphornquartett 😉

Beim Baggern sind unsere Maurer auf das ein oder andere Fundstück gestoßen…

Fundstücke - desolat… über die dann auch prompt in der Butzbacher Zeitung berichtet wurde…

Butzbacher Zeitung vom 20. September 2013… und das wird sicher nicht der letzte Artikel zu unserem Gewölbe sein. Wetten?

[Nachtrag vom Sonntag] Hier noch drei Fotos mit – teilweise – etwas mehr Blitzlicht im Gewölbekeller: Hier erst der Blick Richtung Aufzug…

Gewölbekeller tiefergelegt… und hier in der Gegenrichtung…

Gewölbekeller avec Minibagger in the dark… und nochmal die gleiche Richtung, aber Vorsicht: Spoooooky!

Digger Nightlife

Leave a Reply