… und spannender Blick vor die Kulissen!

Endlich ist es so weit – der Hessische Rundfunk hat den „Beitrag mit dem Ruinchen“ ausgestrahlt: „Anders wohnen – Weniger ist mehr“! Für eine begrenzte Zeit kann man den Beitrag sogar in der ARD-Mediathek ansehen. Nicht verpassen!

Die Butzbacher Zeitung hat am Dienstag früh die Ankündigung gebracht und sogar zwei Farbfotos von Haus und sehr . . . → Mehr: … und spannender Blick vor die Kulissen!

Papierkram…

… muß manchmal auch sein und den haben wir gestern abend erledigt bzw. Dirk hat das getan und ich habe kontrolliert, ob auch alles beisammen ist und richtig abgeheftet und mit Bleistift durchnummeriert etc.pp..

Behörden in Deutschland wollen eben sowas besonders gründlich, sorgfältig und umständlich gemacht haben – und WIR wollen dafür 4000 Euro!!!

Damit . . . → Mehr: Papierkram…

Tag des offenen Denkmals 2011 – und ein bisschen mehr (aktualisiert)

Ja, unser Ruinchen hat sich in den letzten Wochen verändert. Ja, ich hätte gern viel mehr dran gearbeitet. Ja, es gab auch kleinere Neuigkeiten, die wir nicht ins Blog gepackt haben. Na, dann wollen wir mal einen Kreuz-und-Quer-Artikel schreiben 😉

Der Titel weist ja schon drauf hin: der Tag des offenen Denkmals 2011 am 11. . . . → Mehr: Tag des offenen Denkmals 2011 – und ein bisschen mehr (aktualisiert)

20.000 Euro…

… gespart! Also wenigstens vorerst. Wie? Ganz einfach: das Zwerchhaus, welches unser Architekt eingeplant hatte, damit wir

a. einen zweiten Fluchtweg übers Dach und

b. mehr Licht für mein Atelier haben,

wird nicht gebaut.

Heihooo, heihooo… wir singen und sind froh!

Ich male zwar gern großformatig auf Leinwand, aber da muß die Omma viele Bilder . . . → Mehr: 20.000 Euro…

„Sie sind sonderbar!“

Das war der Satz des Tages bei der Besprechung mit den Mitarbeiterinnen vom Landesamt für Denkmalpflege und der Unteren Denkmalschutzbehörde. Und das nur, weil wir bei der Besichtigung über tausend spannende Details unseres Häuschens geredet haben – aber nie das Thema Förderung aufkam. Ich hätte ja auch nicht gedacht, dass es überhaupt noch irgendwo Fördertöpfe . . . → Mehr: „Sie sind sonderbar!“