Unser Perlchen putzt sich heraus

Naja, das ist ein bisschen unpräzise: Hauptsächlich putzen unsere Weißbinder am und im Haus herum. Denen gefällt die Arbeit auf unserer Baustelle ganz offensichtlich, weil es mal etwas anderes ist als normale Baustellen. Sonderbar halt…

Hier sieht man zum Beispiel den vorderen Stall, soon-to-be Küche:

„Da ist doch gar kein Putz?!“ – Ja, das ist . . . → Mehr: Unser Perlchen putzt sich heraus

Der mit dem Lehmquirl tanzt

Beim Fachwerk-Basteln kann man echt was erleben. Musste ich am Wochenende mehrfach feststellen. Und zum Glück hatte ich nicht immer Zeugen…

… die hätten sich sicher königlich amüsiert, als ich feststellen musste, dass unser Rührquirl doch ganz schön Schmackes hat. Und deshalb erst einen Lehmschmodder-Eimer gegen das linke Bein – und dann kurz später einen . . . → Mehr: Der mit dem Lehmquirl tanzt

Ich bin ein Regen-Gott

Liebe Butzbacher, es tut mir echt leid – aber ich bin wohl anscheinend ein Douglas Adam’scher Regen-Gott wie Rob McKenna und für den ein oder anderen Regenguß der letzten Wochen verantwortlich: Weil im Job so viel zu tun war, konnte ich nur ganz selten am Ruinchen arbeiten. Und wirklich immer wenn ich angefangen habe die . . . → Mehr: Ich bin ein Regen-Gott

Bitte weitergehen, es gibt nichts zu sehen!

Tja, leider gibts grad nichts zu sehen. Also jedenfalls nichts Spektakuläres, dazu gabs zu viel Job und zu wenig Haus. Aber: Der Hänger ist wieder fast voll mit Schutt und Putz, zwei Räume sind halbwegs Lehmputzfrei, der neue dicke Heizlüfter ist da (400 Volt, 15kW, via ebay) – und in den nächsten Tagen werden die . . . → Mehr: Bitte weitergehen, es gibt nichts zu sehen!

Fachwerkhaus-Striptease

Diese Woche hat das Häuschen wieder ein paar Kilo abgenommen. Sowohl innen wie außen musste viel lockerer Putz runter. Nach dem Striptease kann man jetzt auch besser erkennen, ob das Haus schon immer verputzt war oder früher Sichtfachwerk hatte wie auf Angelikas Entwurf. Mal sehen, was die Mitarbeiterin der Unteren Denkmalschutzbehörde diese Woche zum neuen . . . → Mehr: Fachwerkhaus-Striptease

Spannendes…

… gibts zu berichten. Finden wir jedenfalls 🙂

Unsere fleißige Butzbach-Expertin hat herausgefunden, dass Johann Jacob Rupp (oder Rup, 1673-1733) mit seiner Frau Maria Magdalena (geborene Groß, 1679-1733) in unserem Haus gewohnt hat. Sie hatten neun Kinder, von denen sechs Kinder aufwuchsen. Aber: Sie haben wohl bei seinem Beruf als Ackermann das Haus nicht selbst . . . → Mehr: Spannendes…

Kein 9 to 5 Job – oder: Puh, bin ich platt!

Auch wenn ich heute gegen neun in Butzbach war und kurz vor fünf wieder zurückgefahren bin, wars doch kein 9 to 5 Job. Jedenfalls bin ich grad ganz schön platt :-).

Zunächst gabs die Fuhre Deckenputz von gestern. Beim Rausschaufeln auf dem Schrottplatz fühlte es sich so an, als hätte ich das zulässige Gesamtgewicht des . . . → Mehr: Kein 9 to 5 Job – oder: Puh, bin ich platt!

Neue Hausaufgabe: Decken runter

Wir hatten diese Woche einen „Hausbesuch“ mit unserem Architekten und einem Weißbinder, bei dem wir eine weitere „Hausaufgaben“ bekommen haben: Der Lehmputz an allen Decken ist so marode, dass er runter muss.

An den Stellen, wo der Rest dann „oben“ bleibt, bleibt er dran – das sind meist die Stellen, wo Holzbretter die nächste . . . → Mehr: Neue Hausaufgabe: Decken runter

Klo – wo?

Warum haben wir fast zwei Wochen lang nichts mehr geschrieben? Wir haben zwar ein paar Sachen fürs Ruinchen erledigt, aber wegen Job und co einfach zu wenig Zeit fürs Werkeln am Haus gehabt. Heute hats endlich wieder geklappt, ich hab echt Entzugserscheinungen, wenn ich nicht alle paar Tage was werkeln darf 🙂

Also holen wir . . . → Mehr: Klo – wo?

Fundsachen

In den letzten Tagen sind wir im Haus an einigen Stellen „fündig“ geworden. Ich gebe zu, Heinzi Schliemann würde unsere Schätze nicht gerade in eine Reihe mit seinen Troja-Pötten stellen (und wir ehrlicherweise auch nicht), aber spannend wars schon. Im 2. OG entdeckte Dirk beim Anheben einer Schicht Linoleum auf dem Treppenabsatz eine bäuerlich-rustikale, auf . . . → Mehr: Fundsachen